Kiosk-Überfall in Hemelingen – 65-Jährige mit Schusswaffe bedroht

13. 12. 2018 um 10:07:14 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Dienstagabend, 11. Dezember, betraten zwei Männer mit einer Schusswaffe bewaffnet einen Kiosk in Hemelingen. Sie bedrohten die 65-jährige Angestellte und flüchteten anschließenden mit dem Geld aus der Kasse in Richtung Achim-Uphusen.
 
Schrecksekunde für eine 65-jährige Angestellte in Hemelingen: Gegen 17:55 Uhr war die Verkäuferin in dem Kiosk in der Mahndorfer Heerstraße tätig, als plötzlich zwei Männer mit einer Schusswaffe in der Hand die Räume betraten. Sie bedrohten die 65-Jährige und forderten sie auf die Kasse zu öffnen und das Bargeld auszuhändigen.
 
Die Frau kam der Forderung nach, anschließend flüchteten die Täter mit der Beute in Richtung Achim-Uphusen. Bei der Befragung durch die Polizei gab die 65-Jährige an, dass die beiden Täter sich bereits vor der Tat auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufhielten. Als sie daraufhin das Kiosk betraten, hatte sie beide ihre Mützen tief ins Gesicht gezogen und einen dunklen Schal vor Mund und Nase.
 
Das Duo war zwischen 20 und 25 Jahren alt, einer der beiden ist etwa 175 Zentimeter groß, sein Komplize 180 Zentimeter. Während der Tat trug der Größere der beiden einen braunen Kapuzenpulli, der andere einen schwarzen. In einem hellen Stoffbeutel transportierten sie das Bargeld ab. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare