Keine Müllsammelaktion am Wochenende – Aktion „Bremen räumt auf“ wird abgesagt

16. 03. 2020 um 10:38:59 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Aufräumaktion „Bremen räumt auf“, die für den 20. und 21. März angekündigt wurde, fällt aufgrund des grassierenden Coronavirus  aus. Die Initiatoren der Aktion hoffen darauf, die Aufräumaktion zu einem anderen Zeitpunkt nachholen zu können.

Die Initiatoren sind nicht die Einzigen, die aufgrund des derzeit grassierenden Coronavirus ihre Veranstaltung absagen müssen. Auch beispielsweise das Theater Bremen, die Messe und viele Clubs sagen all ihre Veranstaltungen ab und auch der Sport, darunter auch die Bundesliga, liegt derzeit komplett lahm. Grund ist zum einen die Verfügung der Bremer Behörden, dass Veranstaltungen ab 1.000 Teilnehmern abgesagt werden müssen, zum anderen aber vor allem der Schutz der Bevölkerung. Denn je weniger Sozialkontakt zwischen den Menschen herrscht, desto langsamer breitet sich das Virus aus und das Gesundheitssystem bleibt stabil.

Rund 26.000 Teilnehmer erwartet

Bei der Aufräumaktion „Bremen räumt auf“ hatte man für das Wochenende mit rund 26.000 Teilnehmern gerechnet. Allein 23.500 Menschen hatten sich offiziell zur Müll-Sammelaktion angemeldet. Diese muss nun ausfallen, soll aber, soweit möglich, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Die Initiatoren weisen die Teilnehmer darauf hin, nicht trotzdem in einer solch großen Gruppe auf die Straße zu gehen. Nicht nur, wegen des grassierenden Virus, sondern auch, da die Logistik und der Abtransport des Mülls unter Umständen nicht gewährleistet werden kann.

Bild: Die geplante Aufräumaktion, die für den 20. und 21. März geplant war, fällt aus.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare