“Kandel ist überall” – Demo verläuft friedlich – Knapp 280 Gegendemonstranten

03. 05. 2018 um 10:10:09 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 2. Mai, gab es auf dem Marktplatz wieder eine Kundgebung unter dem Motto „Kandel ist überall“. Dieses Mal kamen jedoch nur 15 Demonstranten zusammen, die zeitgleichen Gegenkundgebungen zählten knapp 285 Personen. Laut Polizeiangaben verliefen alle Protestaktionen friedlich.
 
Da es bereits am 10. April zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten der verschiedenen Seiten gab (wir berichteten), entschied sich die Polizei Bremen gestern zu dem Schritt mit mehr Einsatzkräften auf dem Marktplatz präsent zu sein. Die Versammlung des „Bremer Frauenmarsches“ war im Vorhinein angekündigt, die Gegendemonstrationen nicht. Nachdem die Protestaktion um 19 Uhr begann, endete die „Kandel“-Demonstration nach gut zwei Stunden.
 
Die Polizei begleitete die Demonstranten zurück zu den Taxen und liefert Geleitschutz. Letzten Monat kam es bei dieser Situation zu Auseinandersetzungen zwischen den Gruppierungen. Die Teilnehmer der „Bremer Frauenmarsch“ – Demo hielten sich laut der Polizei in enger Absprache mit den Beamten, somit konnten alle Versammlungsteilnehmer ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit ausüben.
 
Auslöser für die bundesweiten „Kandel ist überall“-Demonstrationen war der Mord an einer 15-jährigen Schülerin aus Kandel. Das Mädchen wurde mutmaßlich durch einen afghanischen Flüchtling erstochen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare