Junger Mann wird in der Östlichen Vorstadt mit einem Messer attackiert – Er verletzt sich schwer

05. 10. 2020 um 11:46:44 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Auf einen jungen Mann stach am Samstag, 3. Oktober, gegen 4 Uhr an der Kreuzung zwischen den Straßen Sielwall und Im Krummen Arm in der Östlichen Vorstadt ein bislang noch unbekannter Mann mit einem Messer ein. Nach Angaben von Zeugen soll dem ein Streit zweier Gruppen vorausgegangen sein, der sich zu einer körperlichen Auseinandersetzung entwickelte. Schwere Verletzungen erlitt der Mann. Die Polizei ist auf die Mithilfe weiterer Zeugen angewiesen.
 
Über den Notruf der Polizei meldeten Zeugen gegen 4 Uhr, dass es in der Straße Sielwall eine lautstarke Auseinandersetzung und einen durch einen Messerstich verletzten Mann geben solle. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden kurze Zeit später an der Einmündung zur Straße Am Krummen Arm den verletzten 21-Jährigen und mehrere Begleiter. Die Polizisten leisteten umgehend erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.
 

Zwist nahm wohl am Osterdeich seinen Anfang

Nach bisherigen Erkenntnissen war es kurz zuvor zu einer verbalen und dann körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen gekommen. Am Fähranleger am Osterdeich soll die Auseinandersetzung begonnen und sich bis in die Straße Sielwall verlagert haben. Der 21-Jährige wurde durch einen Messerstich schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Von der Polizei wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Zeugen, die am Osterdeich oder in der Straße Sielwall etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei unter (0421) 362-3888 zu melden.




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare