Jugendliches Trio schlägt und tritt auf Mann in Blumenthal ein – Täter werden dank Zivilcourage gefasst

26. 07. 2019 um 14:17:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Nahe einer Bushaltestelle in der Landrat-Christians-Straße im Stadtteil Blumenthal griffen am Mittwoch, 24. Juli, gegen 17.35 Uhr drei Jugendliche einen 45 Jahre alten Mann tätlich an. Der Mann erlitt dadurch Verletzungen. Zeugen gingen dazwischen und hinderten die Angreifer bis zur Ankunft der Polizei daran, zu flüchten..
 
Am späten Nachmittag hielt sich der 45-Jährige im Bereich der Bushaltestelle auf, als die drei Jugendlichen auf ihn zukamen. Zunächst beleidigte das Trio den Mann, ehe zumindest zwei von ihnen mit Fäusten auf ihn einschlugen. Daraufhin stürzte der Mann zu Boden. Auch dort traktierten sie ihn weiter mit Tritten gegen den Oberkörper. Unterdessen soll einer der Angreifer die Tat in der mit einem Handy gefilmt haben.
 

Angreifer sind 14 und 16 Jahre alt

Passanten, die auf den Übergriff aufmerksam wurden, eilten herbei und zogen die Jugendlichen von ihrem Opfer weg. Im Anschluss verständigten sie die Polizei. Bedingt durch die die Attacke hatte der 45-Jährige Verletzungen zu beklagen. Er wurde in ein Klinikum gebracht. Von der Polizei wurden die Täter, zwei 14 Jahre alte Jungen und ein 16-Jähriger, ihren Erziehungsberechtigten übergeben.
 

Handy wurde zur Beweissicherung beschlagnahmt

Als Beweismittel wurde das Mobiltelefon, mit dem die Tat aufgezeichnet worden sein soll, sichergestellt. Wegen gefährlicher Körperverletzung nahm die Polizei weitere Ermittlungen auf.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare