Jugendliche verprügeln Mitarbeiter eines Bremer Schwimmbads – Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eine Gruppe Jugendlicher hat am 29. Mai Mitarbeiter eines Schwimmbads in der Neustadt (Südbad) angegriffen und verletzt. Die Opfer der Prügelattacken mussten anschließend medizinisch versorgt werden.

Am Mittwochvormittag wurde den Jugendlichen aufgrund unangemessenen Verhaltens von den Mitarbeitern ein Hausverbot erteilt und der Zutritt ins Hallenbad am Neustadtswall verweigert.

Daraufhin schlug ein von der Polizei als Hauptakteur bezeichneter Jugendlicher einem 31-jährigen Angestellten in den Nacken. Anschließend griffen die anderen Jugendlichen weitere Mitarbeiter an und prügelten mit Fäusten auf sie ein. Danach flüchteten die vier bis sechs Personen in Richtung Schulstraße.

Durch die Schläge wurden eine 26-Jährige, ein 48-Jähriger und der erwähnte 31-jährige Mitarbeiter verletzt. Sie mussten nach einer Erstbehandlung durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Bei den Tätern soll es sich um 16 bis 18 Jahre alte Jugendliche mit dunklen Haaren gehandelt haben. Sie trugen Shirts, einer war mit einem orangenen Oberteil unterwegs. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter der Rufnummer 0421 362-3888 entgegen.

 

Symbolbild: Fotolia / Andrea-Arnold

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert