Jugendliche Schwarzfahrer schlagen auf Bahnmitarbeiter ein

01. 02. 2021 um 14:31:23 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Zwei Jugendliche haben auf der Fahrt von Bremen nach Hamburg einen Zugbegleiter geschlagen und getreten. Die Bundespolizei konnte die Identität der beiden Täter inzwischen ermitteln.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Angriff am Samstagabend, 30. Januar, um 16.45 Uhr im Metronom von Bremen nach Hamburg. Der 35-jährige Zugbegleiter hatte die beiden Jugendlichen rauchend auf der Zugtoilette angetroffen. Diese hatten weder einen Fahrschein noch einen Ausweis bei sich. Als er die beiden am Bahnhof Tostedt von der Weiterfahrt ausschließen wollte, traten und schlugen sie den 35-Jährigen. Dieser rettete sich zurück in den Zug und verschloss die Türen. Er erlitt Prellungen, die ärztlich behandelt wurden.

Beide Täter bereits aktenkundig

Nach Angaben der Polizei waren die Jugendlichen mit dem nächsten Zug weiter nach Hamburg gefahren. Die Bundespolizei wertete Videoaufnahmen von der Ankunft im Hamburger Hauptbahnhof aus und ermittelte die Identitäten der beiden. Demzufolge waren die Täter 16 und 17 Jahre alt. Beide waren bereits in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Taschen- und Gepäckdiebstählen am Bremer Hauptbahnhof und in Zügen aufgefallen. Der 16-Jährige wurde einen Tag später im Bremer Hauptbahnhof von Zivilfahndern erkannt, in Gewahrsam genommen und an einen Betreuer übergeben. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Symbolbild: Wie die Polizei mitteilt, haben zwei Jugendliche am Samstabend einen Zugbegleiter getreten und geschlagen. Einen der beiden Täter konnten Zivilfahnder bereits am Hauptbahnhof in Bremen stellen. 




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare