Jagdszenen in der Überseestadt – 15 Männer schlagen auf Pärchen ein

20. 06. 2018 um 16:24:47 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In der Überseestadt spielten sich am vergangenen Samstag Jagdszenen ab. Knapp 15 Personen verfolgten einen Mann und wollten diesen zusammenschlagen. Als ein 20-jähriger sich in den Weg stellte, um die Situation zu entschärfen, wurden er und seine Freundin brutal zusammengeschlagen.
 
Gegen 01:00 Uhr beobachtete der 20-Jährige, wie eine große Gruppe Männer einen Mann jagte, um diesen offensichtlich zu verprügeln. Da das spätere Opfer den Anführer der 15-Mann starken Gruppe kannte, versuchte er die Situation zu schlichten. Durch diesen Zeitgewinn konnte der Verfolgte flüchten, dies sorgte bei den Männern für Aggressionen. Diese entluden sich gegen den 20-Jährigen.
 
Mit einem Faustschlag wurde er zu Boden gebracht, dort wurde ihm mehrmals gegen den Kopf und den Oberkörper getreten. Die Freundin des wehrlosen Opfers sah die Situation und eilte ihm zu Hilfe. Sie warf sich schützend über ihren Freund, wurde dadurch ebenfalls mit Tritten traktiert. Gäste aus einem benachbarten Lokal gingen schließlich dazwischen, sie zogen die Angreifer weg, das Pärchen flüchtete in eine Tankstelle. Von dort aus wurden sie zu einer ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.
 
Erst am Dienstag zeigte der 20-Jährige den Vorfall nachträglich an. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare