Indoorplantage aufgedeckt und zwölf Personen festgenommen – Polizei nach Großrazzia zufrieden

26. 03. 2019 um 13:25:26 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Bereits heute Morgen, 26. März, berichteten wir über eine Großrazzia der Polizei in Bremen, Bremerhaven und Niedersachsen. Jetzt gab die Polizei die Ergebnisse des Einsatzes bekannt: Tausende Cannabispflanzen und Vermögenswerte in Höhe von 1,2 Millionen Euro wurden eingezogen und zwölf Personen festgenommen.
 
„Erfolgreicher Schlag gegen Clankriminalität“ – dieses Fazit zieht die Polizei nach der Großrazzia in Bremen und umzu. Nach intensiven Ermittlungen waren heute gut 350 Einsatzkräfte im Land Bremen und in Niedersachsen aktiv und durchsuchten 22 Gaststätten, Wohnungen und Geschäftsräume. Mit Erfolg, wie sich im Tagesverlauf herausstellen sollte.
 
Gut 2.000 Cannabispflanzen einer Indoorplantage wurden beschlagnahmt, gleichzeitig Vermögensarreste in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro, vier Kraftfahrzeuge, eine Waffe, Rauschgift und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt. Den Anstoß für diese Ermittlungen gab der Fund von 6.700 Cannabispflanzen im Dezember 2017 in einer Lagerhalle im Bremer Süden. Anschlussermittlungen zu diesem Fall führten die Polizisten zu einer Bande, die in Niedersachsen und Bremen professionell mit Cannabis unerlaubten Handel betrieb.
 
Foto: Polizei Bremen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare