In Walle wird am Mittag eine Bombe entschärft – Straßen im Umkreis von 500 Metern sind gesperrt

28. 08. 2020 um 11:13:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute (28. August) wurde gegen 12.40 Uhr die Entschärfung einer Bombe im Parzellengebiet zwischen dem Dahlienweg und dem Hohweg im Stadtteil Walle vorgenommen. Thomas Richter, der Sprengmeister der Polizei Bremen, verrichtete diese gefährliche Aufgabe mit Erfolg. Während einer gezielten Suche nach Kampfmitteln wurde der 50 Kilogramm schwere Sprengkörper von einer Spezialfirma aufgespürt.
 
Der Evakuierungsbereich betrug 300 Meter. Innerhalb von 500 Metern war luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Das bedeutet, dass sich Anwohner während der Sprengung zwar im Gebäude aufhalten durften, aber in Räumen, die vom Fundort abgewandt liegen. Außerdem sollten sich die Anwohner nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Von der Polizei wurde dazu geraten, die Fenster in Kippstellung zu halten. Für die Dauer der Entschärfung wurden die Straßen und Wege im Radius von 500 Metern kurzfristig gesperrt. Alle Evakuierungs- und Sperrmaßnahmen wurden nach der Entschärfung sofort aufgehoben.
 
Bild: Eine 50-Kilo-Bombe wurde im Parzellengebiet zwischen dem Dahlienweg und dem Hohweg in Walle erfolgreich entschärft. Bildquelle: Polizei Bremen




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare