In einer Gaststätte in Blumenthal wird gefeiert – Polizei bereitet der geselligen Runde ein Ende

06. 04. 2020 um 12:17:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Vergangenen Freitag, 3. April, schlossen Einsatzkräfte der Bremer Polizei gegen 22 Uhr eine Gaststätte in der Schwaneweder Straße im Stadtteil Blumenthal. Zu diesem Schritt veranlasste die Beamten, dass sich dort entgegen der aktuell geltenden Bestimmungen mehrere Personen im Schankraum zusammen aufhielten und Alkohol tranken.
 
Als die Polizisten gegen die Tür der Kneipe klopften, wurden im Haus umgehend die Lichter gelöscht und die Musik abgestellt. Zum Öffnen war allerdings niemand bereit. Die Einsatzkräfte besorgten sich daraufhin über die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss und trafen im Schankraum auf fünf Männer und vier Frauen im Alter zwischen 26 und 53 Jahren, die diverse Getränke verzehrten. Ein weiterer Gast versteckte sich im Abstellraum.
 

Platzverweise und Anzeigen wurden ohne Ausnahmen verhängt

Sämtliche Personen erhielten Platzverweise und Strafanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG). Ein Gast beleidigte einen Polizisten und sieht nun einem Strafverfahren wegen Beleidigung entgegen. Seitens der Polizei wird darauf hingewiesen, dass sie nach wie vor konsequent die Einhaltung dieser wichtigen Beschränkungen überprüfen wird.

Außerdem appelliert sie an die Bürger, sich an die Maßnahmen im Sinne der Rechtsverordnung zu halten, damit sich Einsatzkräfte anderen Delikten widmen können. Dabei kommt es auf jeden einzelnen an. Neben der eigenen Gesundheit wird so auch die der Menschen in der Umgebung der jeweiligen Person geschützt.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare