ICE kollidiert mit umgestürztem Baum – Bahnstrecke stundenlang gesperrt

30. 09. 2019 um 10:42:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung

Durch das Sturmtief „Mortimer“ wurden am heutigen Montag, 30. September mehrere Strecken im Bahnverkehr gesperrt. So auch zwischen Bremen und Hannover, wo gegen 8 Uhr ein ICE mit einem umgestürzten Baum kollidierte. Die Fahrgäste konnten den Zug für mehrere Stunden nicht verlassen. Verletzt wurde niemand.

Es dauerte mehrere Stunden, ehe die Sägearbeiten abgeschlossen und der Zug abgeschleppt werden konnte. Auf der Höhe Gandesbergen bei Eystrup war der ICE mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Dennoch konnten die Fahrgäste den Zug nicht verlassen und kamen so mit mehreren Stunden Verspätung an ihr Ziel.

Durch das Sturmtief kann es noch bis zum Nachmittag zu Verzögerungen und Zugausfällen kommen. Im Norden Deutschlands muss mit Sturmböen und Starkregen gerechnet werden. Auch Orkanböen sind nicht ausgeschlossen.

Foto: Auf der Strecke zwischen Bremen und Hannover kollidierte ein ICE mit einem Baum. Verletzt wurde niemand. Bildquelle: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare