Hubschraubereinsatz nach Bahnunfall – Männliche  Leiche im Gleisbett gefunden

25. 09. 2019 um 10:22:28 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Der Lokführer eines Zuges meldete am Dienstagabend, 24. September, den Zusammenstoß mit einem Tier. Bei der Suche durch einen Polizeihubschrauber stellte sich heraus, dass es sich nicht um ein Tier, sondern um einen Menschen handelte.

Der Bahnunfall ereignete sich auf der Strecke zwischen Bremen und Hamburg in Höhe Ottersberg. Nachdem der Lokführer um kurz nach 20 Uhr den Zusammenstoß mit einem Tier gemeldet hatte, überflog ein Polizeihubschrauber das Gebiet. Dabei wurde kein Tier, sondern ein männlicher Leichnahm im Gleisbett gefunden. Die Umstände lassen laut Polizei auf einen Suizid schließen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Foto: Durch den Einsatz des Polizeihubschraubers wurde deutlich, dass es ein Mensch war, der vom Zug erfasst worden war.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare