Hinschauen: Arbeit!

25. 06. 2021 um 08:44:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Die Arbeitnehmerkammer feiert 100. Geburtstag und lädt aus diesem Anlass zu einer besonderen Filmreihe ein. Zusammen mit dem CITY 46 / Kommunalkino Bremen und dem Kulturzentrum Schlachthof werden Filme rund um das Thema Arbeit gezeigt – meist mit anschließender Publikumsdiskussion.

Unter dem Titel „Hinschauen: Arbeit!“ geht es um Sieger und Verlierer, Gastarbeit, schwarze US-Amerikanerinnen bei der N, Streik bei einem französischen Autozulieferer, einen Großmarkt in der ostdeutschen Provinz und vieles mehr. Hier die Auswahl:

 

 

„A Fábrica de Nada“

Die Geschäfte gehen schlecht in Portugal. Die Beschäftigten einer Aufzugsfabrik entdecken eines Nachts, dass ihre Chefs den Diebstahl der eigenen Maschinen organisieren, um die Fabrik abschreiben zu können. Eine Einführung gibt der Kultur-Journalist Benjamin Moldenhauer.
Di, 6.7., 20 Uhr / Mi, 7.7., 18 Uhr,  City 46

 

„Sorry we missed you“

Die Eltern schuften, doch das Geld reicht hinten und vorne nicht – dann tut sich eine neue Möglichkeit auf, die wiederum ihre Tücken hat. Eine britische Familie kämpft um den Zusammenhalt.
Di, 10.8, 20 Uhr (Publikumsgespräch mit Dr. Marion Salot, Arbeitnehmerkammer, u. Thomas Warner, Verdi) / Mi, 11.8., 18 Uhr, City 46

 

„In den Gängen“

Ein Großmarkt in der ostdeutschen Provinz wird der Arbeitsplatz von Christian (Franz Rogowski). Der schüchterne 27-Jährige taucht ein in eine unbekannte Welt. Und dann ist da noch Kollegin Marion (Sandra Hüller), mit der sich eine Romanze anbahnt.
Do, 19.8., 21.30 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof

 

Filmabend zum Thema „Gastarbeit“

Wie geht es den ersten „Gastarbeitern“ im Bremer Stahlwerk in den 1990ern, 25 Jahre nach ihrer Ankunft? Ist die Bremer Geschichte beispielhaft für die deutsche Stahlindustrie? Und wo ist eigentlich Heimat?
Sa, 21.8., 21 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof; Publikumsgespräch mit den Regisseuren 

 

„Hidden Figures“

Eine wahre Begebenheit: Drei schwarze US-Amerikanerinnen arbeiten in den 1960ern als Mathematikerinnen für die NASA. Eine schafft es ins Elite-Team. Eine schwarze Frau als Ebenbürtige? Die Aufregung ist groß.
Di, 24.8., 20 Uhr (Publikumsgespräch mit Prof. Dr. Mechthild Schrooten von der HS Bremen) / Mi, 25.8., 18 Uhr, City 46 

 

„Arbeit in Bremen“

Historische Aufnahmen der Bremer Arbeitswelt aus 100 Jahren: Der Leiter des Landesfilmarchivs, Daniel Tilgner, präsentiert Szenen von der harten Arbeit an Bord der Bremerhavener Seitenfänger auf Heringsjagd, dem Torfabbau und dem Aufstieg der Industrie.
Di, 7.9., 20 Uhr, City 46 



Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare