Hehlerei im großen Stil – Polizei gelingt Schlag gegen Diebesbande

06. 12. 2018 um 17:48:13 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute Morgen, 6. Dezember, berichteten wir bereits kurz über den Großeinsatz der Bundespolizei in der Hansestadt, jetzt gaben die Behörden weitere Informationen zu den Durchsuchungen und Festnahmen an den Bahnanlagen bekannt.
 
400 Beamte waren heute Morgen im Bremen bei einem ganz besonderen Fall im Einsatz. Grund hierfür war der Auftrag der Staatsanwaltschaft Bremen, die nach umfangreichen Ermittlungen auf die Spur einer Diebesbande kam, die an den Bahnanlagen tätig waren. Die Täter sollen verschiedene Bedienelemente aus neuen Kraftfahrzeugen ausgebaut und anschließend im großen Stil veräußert haben.
 
Hierfür nahmen die Täter Neuwagen ins Ziel, die auf Schienen transportiert wurden. Sie schnitten dabei bei den geschlossenen Transportwagen die Faltenbälge durch und entwendeten daraufhin die Lenkräder und Multifunktionsgeräte der Pkw. Der Stehlwert wird auf 600.000 Euro geschätzt. Dabei richteten sie neben dem Stehlwert auch einen Sachschaden von 2 Millionen Euro an. Seit November 2017 soll die Bande aktiv gewesen sein.
 
Die Bundespolizei reagierte heute und durchsuchte die Wohnungen der Beschuldigten und weiterer Personen. Insgesamt wurden drei Verdächtige festgenommen. Da es Hinweise darauf gab, dass die Gruppierung möglicherweise gewaltbereit ist, kamen auch Spezialkräfte zum Einsatz. Die drei festgenommenen Männer befinden sich aktuell in Polizeigewahrsam und werden nun dem Haftrichter vorgeführt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare