Handschellen für falsche Polizisten

21. 09. 2022 um 17:16:37 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Montagmorgen nahmen Einsatzkräfte der Polizei Bremen drei Männer im Alter von 20, 25 und 27 Jahren fest. Sie sind verdächtig, einen Senioren als falsche Polizisten und Bankmitarbeiter um einen hohen Geldbetrag betrogen zu haben.

Anfang Juli meldeten sich Trickbetrüger bei dem Mann per Telefon und gaben sich zunächst als Mitarbeiter einer Bank aus. Sie sprachen von verdächtigen Abhebungen vom Konto des Senioren und sagten, dass sie in Kooperation mit der Polizei die Betrüger überführen wollen. Dazu sollte er Geld abheben, um die vermeintlichen Täter anzulocken. Später würde ein Polizist das Geld entgegen nehmen, der Senior würde es danach zurückerhalten. Insgesamt meldeten sich die Trickbetrüger in den darauffolgenden Wochen mehrfach und erbeuteten so eine hohe Summe Bargeld. Zuletzt wurde der Mann dann doch misstrauisch und alarmierte die Polizei.

20-Jähriger in U-Haft

Es folgten umfangreiche Observationsmaßnahmen und eine weitere Übergabe wurde durch Einsatzkräfte begleitet. Dabei stellten sie am Montag die drei Männer im Alter von 20,25 und 27 Jahren und nahmen sie vorläufig fest. Bei einer darauf folgenden Hausdurchsuchung wurden weitere Beweismittel gesichert. Ein Haftrichter erließ einen Haftbefehl für den 20-Jähirgen; er wurde in die Untersuchungshaft überstellt.

Bildquelle: M. Constantinos / Fotolia

 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare