Gruppe attackiert jungen Mann: 19-Jähriger brutal zusammengeschlagen

01. 11. 2018 um 16:21:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 31. Oktober, kam es in Gröpelingen zu einer Attacke auf einen 19-jährigen Mann. Dabei griffen gleich mehrere Täter den jungen Mann an und traten auf den am Bodenliegenden ein. Mit schweren Gesichts- und Kopfverletzungen wurde der 19-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.
 
Der 19-Jährige war in der Schragestraße auf einer Party und geriet dort gegen 01:30 Uhr mit einem 17-Jährigen in einen Streit. Dieser verlief zunächst verbal, Hintergrund sollen bereits zurückliegende Streitigkeiten gewesen sein. Als das spätere Opfer sich entschloss die Party zu verlassen, wurde er auf dem Parkplatz durch den 17-Jährigen und weitere Beteiligte überrascht. Die Gruppe attackierte den jungen Mann und schlug ihn zu Boden.
 
Dort traten die Täter weiter auf ihn ein, besonders der 17-Jährige trat massiv gegen den Kopf des Opfers. Durch das couragierte Eingreifen zweier Zeugen ließen die Täter vom 19-Jährigen ab und flüchteten. Am Mittwochmorgen wurden zwei Tatverdächtige festgenommen. Das Opfer musste mit schweren Gesichts- und Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 17-jährigen Hauptverdächtigen einen Haftbefehl beantragt. Gegen ihn wird jetzt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare