Großrazzia gegen Schleuser – Hausdurchsuchung in Gröpelingen

08. 05. 2018 um 12:46:25 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute Morgen, 8. Mai, kam es in einigen norddeutschen Bundesländern zu großen Razzien der Bundespolizei, bei denen ein Schleusernetzwerk hochgenommen wurde. Hunderte moldawische Staatsbürger sollen mit gefälschten rumänischen Pässen bei einer Sicherheitsfirma beschäftigt worden sein.
 
Gegen 07:00 Uhr morgens verschafften sich Beamten der Bundespolizei in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Zugang zu verschiedenen Wohnungen und Büros um mehr über das Schleusernetzwerk herauszufinden. Explizit acht Beschuldigten wird vorgeworfen über hundert moldawische Staatsbürger mit gefälschten rumänischen Pässen nach Deutschland geschleust und dort bei einer Sicherheitsfirma beschäftigt zu haben.
 
Im Zuge der Razzia gab es mehrere Festnahmen, derzeit prüfen die Ermittler ob die Schleuser in Verbindung mit der Reichsbürgerszene stehen. Auch in Gröpelingen griffen die Beamten zu, 16 Personen mit vermutlich moldawischen Migrationshintergrund wurden vor Ort entdeckt, die Identitäten werden geprüft.
 
Fotoquelle: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare