Großer Verkehrsunfall in Walle – Sechs Menschen verletzt

27. 04. 2018 um 11:37:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Nachmittag, 26. April, ereignete sich in Walle ein schwerer Verkehrsunfall mit sechs Verletzten, drei von ihnen mussten in einem Bremer Krankenhaus behandelt werden. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.
 
Auf der Waller Heerstraße krachte es gegen 16 Uhr am gestrigen Donnerstag ordentlich. Ein 19-jähriger Autofahrer war stadtauswärts unterwegs, als er sich entschloss auf Höhe eines Einkaufscenters an einer Ampelanlage zu wenden. Diese Entscheidung stellte sich als folgenschwer heraus, da er hierbei das Rotlicht überfuhr und mit einer ebenfalls stadtauswärts fahrenden Straßenbahn kollidierte.
 
Daraus entstand eine Kettenreaktion: Das Auto des 19-Jährigen wurde gegen ein weiteres Auto und gleichzeitig vor eine andere entgegenkommende Straßenbahn geschoben. Dabei wurden der junge Mann und sein 30-jähriger Beifahrer verletzt. Auch vier Straßenbahninsassen wurden bei dem Unfall verletzt.
 
Die Waller Heerstraße musste durch die Kollision gut anderthalb Stunden in stadteinwärtiger Richtung voll gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von knapp 40.000 Euro.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare