Großeinsatz nach Schüssen am Hauptbahnhof – 32-Jähriger festgenommen

10. 09. 2020 um 10:53:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Mittwochnachmittag, 9. September, hatte ein 32-jähriger vor dem Gustav-Deetjen-Tunnel mehrere Schüsse in die Luft abgegeben und löste so einen Großeinsatz der Polizei aus. Bei der Waffe hatte es sich nach Angaben der Polizei um eine Gaspistole gehandelt.

Wie die Polizei mitteilte, hatten Passanten beobachtet, wie der 32-Jährige auf der Fußgängerbrücke vor dem Gustav-Deetjen-Tunnel mit einer Pistole Schüsse in die Luft abgab. Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um eine scharfe Waffe handelte, rückte die Polizei mit mehreren Streifenwagen an. Die Einsatzkräfte konnten den Verursacher und seinen gleichaltrigen Begleiter in der Theodor-Heuß-Allee stellen und festnehmen.

Mann stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Die Polizei fand eine Gaspistole im Besitz des Mannes. Diese wurde beschlagnahmt. Nach Angaben der Polizei stand der Mann unter deutlichen Alkohol- und Drogeneinfluss. Gegen ihn laufen Anzeigen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Symbolbild: Die Polizei konnte den Mann und seinen Begleiter stellen und festnehmen. Gegen ihn laufen mehrere Anzeigen. Bildquelle: Fotolia.

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare