Großeinsatz in Findorff – Unbekannter versprüht Reizgas im Hausflur

09. 01. 2020 um 12:25:25 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Mittwochabend, 8. Januar, gegen 19.45 Uhr, löste ein bislang unbekannter Täter einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus. Laut einem Bericht der Polizei hatte der Täter Reizgas in einem Hausflur in Bremen-Findorff versprüht. Sechs Menschen, darunter fünf Kinder erlitten leichte Verletzungen.

Wie die Polizei berichtet, versprühte ein unbekannter Täter Reizgas im Flur eines Mehrparteienhauses in der Findorffstraße. Die Bewohner zweier Wohnungen im Erdgeschoss und in der ersten Etage öffneten ihre Türen, wodurch das Reizgas in die Räume gelangen konnte. Von den sechs leicht verletzten Personen wurde eine 29 Jahre alte Frau und drei Kinder im Alter von drei, vier und neun Jahren vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach erfolgter Lüftung konnten alle Wohneinheiten durch die Feuerwehr wieder freigegeben werden. Während des Einsatzes wurde die Findorffstraße zwischen Admiralstraße und Sommerstraße gesperrt. Die Polizei ermittelt wegen einer gefährlichen Körperverletzung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.

 

 

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare