Großeinsatz der Polizei am Herdentorsteinweg – Null-Toleranz-Strategie gegen territoriale Machtansprüche

03. 07. 2017 um 10:23:16 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am Sonntag, 2. Juli, wurde gegen 17 Uhr der Herdentorsteinweg von Einsatzkräften der Polizei Bremen gesperrt. Grund war eine Kontrolle der rockerähnlichen Gruppierung Osmanen Germania BC, die sich in einem Veranstaltungsraum mit knapp 80 Personen in der Straße getroffen hatte.

Die Polizei Bremen will konsequent gegen territoriale Machtansprüche von Rockern oder ähnlichen Gruppierungen vorgehen. Diese „Null-Toleranz-Strategie“ soll durch vermehrte Kontrollen unterstützt werden und gewalttätige Auseinandersetzungen unterbinden.
 

Kontrollen verliefen ohne Festnahmen

Die Überprüfungen und Gefährdenansprachen dauerten bis etwa 19.30 Uhr und verliefen ohne besondere besondere Vorkommnisse.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare