Große Nachtmusik vereint Barock und Jazz – Musikfest startet am 24. August

14. 08. 2019 um 11:36:30 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am 24. August ist es soweit: Dann startet mit der “Großen Nachtmusik” das Musikfest Bremen in diesem Jahr. Internationale Künstler sollen am Eröffnungstag mit vielfältiger Musik das Publikum begeistern. Los geht es um kurz nach 19 Uhr.
 
In der Glocke spielt die norwegische Geigerin Vilde Frang mit dem Philharmonischen Orchester Rotterdam. Sie haben Stücke von Mozart bis Strawinsky im Gepäck. Im Rathaus wiederum sind barocke Klänge der Gruppe Il pomo d’oro zu hören. Im Innenhof der NordLB entführt Bjarte Eike mit seinen Barokksolistene die Besucher musikalisch in belebte, alte Wirtshäuser. Das Duncan Eagles Quintet sorgt mit Jazz im Innenhof des Atlantic Grand Hotel für entspannte Klänge.
 

27 Konzerte locken in die Innenstadt

Es ist bereits das 30. Musikfest in der Wesermetropole. 27 Konzerte mit Musik aus einem halben Jahrtausend gibt es an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Die wird dafür festlich beleuchtet.
 
Bremen Zwei überträgt in Kooperation mit DLF Kultur fünf Stunden lang die “Große Nachtmusik”. Zudem werden die Künstler in den Pausen interviewt. Neben dem Empfang über Radio, Satellit oder Kabel bietet Bremen Zwei auch einen Live-Stream. Weitere Infos zu den Konzerten gibt es auf der Musikfest-Homepage.
 
Große Nachtmusik
Ort: verschiedene Plätze in der Bremer Innenstadt
Datum: 24. August 2019
Zeit: 19.05 Uhr bis 24 Uhr

 
Foto: Die “Große Nachtmusik” eröffnet das Bremer Musikfest. Dabei wird die Innenstadt festlich beleuchtet. Hier ist eine Aufnahme von 2017 zu sehen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare