Großbrand im Blockland – 150 Feuerwehrleute im Einsatz

28. 05. 2018 um 10:48:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Wie bereits auf unserer Facebook-Seite berichtet, ereignete sich am Samstag, 26. Mai, im Blockland ein Großbrand. In der Nähe der Mülldeponie im Recyclingbetrieb am Fahrwiesendamm entzündeten sich aus bisher ungeklärten Gründen gut 10.000 Kubikmeter Sperr- und Restmüll, nach gut drei Stunden hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle.
 
Um 13:30 Uhr ging bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Notruf über einen Brand in der Blocklanddeponie ein. Aufgrund der Meldung rückte die Feuerwehr mit knapp 150 Leuten aus, nahezu alle sämtliche Freiwilligen Wehren der Stadtgemeinde waren im Einsatz. Schon von weitem war die meterhohe, schwarze Rauchwolke zu erkennen, laut Polizeiangaben brannten ca. 10.000 Kubikmeter Sperrmüll, Holz und Schreddergut.
 
Die Wasserversorgung erfolgte über den „Waller Fleet“, aber auch die Einsatzkräfte waren gezwungen sich um ihren Wasserhaushalt kümmern. Auf Grund der Hitze mussten sich die Feuerwehrleute regelmäßig abwechseln, um nicht noch Verletzte zu beklagen. Gegen 16:23 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, dennoch mussten durch die trockenen Witterungsverhältnisse immer wieder neue Glutneste bekämpft werden. Zur Schadenhöhe wurden noch keine Angaben gemacht, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare