Großaufgebote von Feuerwehr und Polizei rücken in Neustadt an – In einer Shisha-Bar wird gegrillt

10. 07. 2020 um 11:45:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei sorgte heute (10. Juli) um 0.30 Uhr eine größere Personengruppe in einer Shisha Bar in der Kornstraße in Neustadt. Deutlich zu hoher Kohlenmonoxid-Gehalt wurde in dem Lokal festgestellt. Kurzerhand wurde es von der Polizei geschlossen. Unter den Personen befand sich auch ein Mann, auf den mehrere Haftbefehle ausgestellt wurden.
 
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden die Einsatzkräfte in der Kornstraße auf die Bar aufmerksam. Die Fenster waren abgeklebt und von innen waren deutlich laute Stimmen wahrnehmbar. Als sich die Polizisten Einlass verschafften, trafen sie im Schankraum auf gut 20 Personen und 22 Shisha-Pfeifen, verteilt an acht Tischen. Die Kohlen hierfür wurden in einem Grill zum Gebrauch vorgeglüht.
 

In puncto Belüftung herrschte komplette Fehlanzeige

Es gab im gesamten Gebäude keinerlei Lüftungseinrichtungen. Lediglich einige Fenster waren auf Kipp gestellt. Alle Personen wurden umgehend aufgefordert, nach draußen zu gehen. Da sich die Betroffenen größtenteils aggressiv verhielten, zog die Polizei weitere Kräfte zur Durchsetzung der Maßnahmen heran.

Aufgrund von Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz (IfSG) wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen angefertigt. Gegen einen überprüften 26-jährigen Bremer lagen sieben Haftbefehle vor. Er wurde mit zur Wache genommen und konnte später alles finanziell begleichen. Das Lokal wurde verschlossen, versiegelt und die Schlüssel sichergestellt. Noch dauern die weiteren Ermittlungen an.
 
Bild: Dass in einer Shisha-Bar in Neustadt gegrillt wurde, rief vergangene Nacht die Feuerwehr und die Polizei auf den Plan. Bildquelle: NonstopNews / Kai Strömer




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare