Glückspilz im Pech: 34-Jähriger in Spielothek verprügelt

11. 02. 2019 um 15:45:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In den frühen Morgenstunden des gestrigen Sonntags, 10. Februar, hatte ein 34-Jähriger in einer Spielothek am Rembertiring eine Glückssträhne an einem Automaten. Als auch andere Gäste des Lokals den „Wunderautomaten“ ausprobieren wollten, verhinderte der 34-Jährige dies. Daraufhin wurde er geschlagen.
 
Gegen 05:15 Uhr war der Mann an einem Automaten in der Spielothek zugange und zog nach und nach Gewinne aus der Maschine. Schnell wurden auch andere Gäste auf den „Wunderautomaten“ aufmerksam und versuchten den 34-Jährigen vom Automaten wegzureden. Er sollte doch bitte sein Spiel abbrechen, damit auch andere Mal spielen könnten. „Überraschenderweise“ dachte der Mann aus Niedersachsen gar nicht daran und wollte seinen Platz nicht aufgeben.
 
Schnell entwickelte sich die verbale Auseinandersetzung hin zu einem handfesten Streit. Mindestens zwei Männer schlugen auf Glückspilz ein, daraufhin wurden die Angreifer aus dem Laden geworfen. Der 34-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden, die Ermittlungen nach den Tätern dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare