„Geschenk“ für den SV Werder Bremen – Fans zünden illegales Feuerwerk

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Das „Geschenk“ einiger Werder-Fans an ihren Verein zum 125. Geburtstag hat strafrechtliche Konsequenzen: Am Sonntagabend zündeten sie im Stadtteil Mitte und in der Östlichen Vorstadt ein riesiges illegales Feuerwerk.

Um 22 Uhr am Sonntagabend gingen mehrere Anrufe bei der Polizei Bremen ein, dass unbekannte Personen im Bereich der Wilhelm-Kaisen-Brücke Feuerwerkskörper und Pyrotechnik zünden.

Vor Ort konnten, nach einer kurzen Verfolgung, drei zu Fuß flüchtende Personen gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle der jungen Männer im Alter von 19, 21 und 25 Jahren wurden Beweismittel sichergestellt.

Zudem fanden die Einsatzkräfte an mehreren Orten diverse, abgebrannte Feuerwerkskörper sowie teilweise auch illegale Pyrotechnik vor. So etwa auf einem Spielplatz auf dem Brommyplatz, wo Polizei und Feuerwehr gemeinsam verschiedene Feuerwerks-Batterien und Böller sicherstellten, die aber bereits erloschen waren.

Hintergrund des Feuerwerks ist allem Anschein nach der 125. Geburtstag des SV Werder Bremen. Mit der Aktion wollten die jungen Männer wohl ihrem Verein ein ganz besonderes Geschenk machen und das Jubiläum gebührend feiern. Da es sich jedoch teils um illegale Pyrotechnik handelte und das Feuerwerk auch nicht angemeldet war, wurde gegen die Männern eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz gestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

 

Symbolbild: Mit einem riesigen illegalen Feuerwerk wollten Fans das Jubiläum des SV Werder Bremen feiern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert