Gemeinsame Entscheidung – Amateurfußball setzt Betrieb bis Mitte November aus

28. 10. 2020 um 10:48:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Der Bremer Fußball-Verband (BFV) setzt seinen Spielbetrieb bis zum 16. November aus. Das gab der Verband am 27. Oktober nach einer Beratung mit den Vertretern aller Vereine bekannt.

Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der Tatsache, dass sich bereits einige Spieler der Ligen infiziert haben, haben sich die Vereine darauf verständigt, den Spielbetrieb bis zum 16. November auszusetzen. Auch der Kreis Bremerhaven, der ja derzeit nicht als Risikogebiet gilt, hat sich dafür entschieden, die Regelung ebenfalls zu übernehmen.

Weitere Videokonferenz für November geplant

In einer weiteren Videokonferenz soll rechtzeitig vor dem 16. November erneut über die Situation beraten werden. Die Entscheidung über eine weitere Aussetzung oder Fortsetzung nach dem 16. November trifft der Verbandsbeirat, in dem die von den Vereinen gewählten Vereinsvertreter die Mehrheit der Mitglieder stellen.

Symbolbild: Wegen der steigenden Infektionszahlen und einigen Positivfällen in den Vereinen, hat der Bremer Fußball-Verband beschlossen, den Spielbetrieb bis Mitte November auszusetzen. Bildquelle: Fotolia.

 




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare