Gefährliche Hundeköder – Wurststücke mit Nägeln präpariert

21. 08. 2018 um 10:43:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

In Gröpelingen wurde gestern Abend, 20. August, eine Hundehalterin auf selstsame Wurstköder aufmerksam. Aus den Stücken ragten Nägel heraus und hätten den Vierbeinern schwere bis tödliche Verletzungen zufügen können. Die Polizei mahnt zur erhöhten Vorsicht und bittet Besitzer von Hunden die Augen offen zu halten.
 
Gegen 22:45 Uhr war eine 35-Jährige mit ihrem Hund in der Straße Im Grunde unterwegs, als ihr dort die präparierten Köder auffielen. Glücklicherweise konnte sie ihren vierbeinigen Freund daran hindern die Wurststücke aufzufressen, durch einen Verzehr hätte der Hund schwere bis tödliche Verletzungen erleiden können. Die Frau alarmierte die Polizei und die Einsatzkräfte fanden rund um den ersten Fundort vier weitere Köder.
 
Wer die Köder ausgelegt hat ist noch unklar. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und mahnt zur Vorsicht: Besonders im Ortsteil Oslebshausen sollten Hundehalter achtsam sein und die Augen offenhalten. Frisst ein Hund dennoch einen der Köder auf, sollte schnellstmöglich ein Tierarzt aufgesucht werden. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare