Fund einer Weltkriegsbombe auf dem BSAG-Depot in Lindenhof – Sprengung erfolgte am Nachmittag

26. 03. 2021 um 15:31:26 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Bei Bauarbeiten wurde heute (26. März) gegen 12 Uhr in der Stapelfeldtstraße im Ortsteil Lindenhof des Stadtteils Gröpelingen Reste einer 250 Kilogramm schweren Weltkriegsbombe gefunden. Im Laufe des Nachmittags wurden diese kontrolliert gesprengt. Dadurch kam es zu vorübergehenden Sperrungen von Straßen und Wegen im Umkreis von einem halben Kilometer Entfernung, was den Verkehr kurzzeitig beeinträchtigte.
 
Seit Mittag wurden die Bombenreste der US-amerikanischen Fliegerbombe am Fundort auf dem BSAG-Depot Gröpelingen an der Stapelfeldtstraße von den Experten des Kampfmittelräumdienstes freigelegt. Nach Schätzung des Sprengmeisters waren noch etwa 60 Kilogramm Sprengladung vorhanden. Der Evakuierungsbereich betrug 200 Meter. Luftschutzmäßiges Verhalten war allerdings nicht erforderlich.
 

Vier Straßen waren für eine Weile nicht befahrbar

Anwohner und Gewerbetreibende wurden durch Lautsprecherdurchsagen von der Polizei vor Ort rechtzeitig über die Maßnahmen informiert. Um 15.20 Uhr ließ Sprengmeister Andreas Rippert die Bombenreste ohne besondere Vorkommnisse detonieren. Für die Dauer der Sprengung wurden die Straßen und Wege im Radius von 500 Metern kurzfristig gesperrt.

Betroffen davon waren in diesem Bereich die Stapelfeldtstraße, Louis-Krages-Straße, Gröpelinger Heerstraße und im weiteren Verlauf die Oslebshauser Heerstraße. Es kam kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen. Anschließend wurden Evakuierungs- und Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben.
 
Bild: Überbleibsel einer Fliegerbombe wurden heute in Lindenhof entdeckt und erfolgreich gesprengt. Bildquelle: Polizei Bremen




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare