Fremdenfeindliche Aufkleber in Vegesack – Staatsschutz ermittelt

17. 07. 2018 um 12:46:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Bereits am Samstag, 14. Juli, wurden Anwohner auf mehrere hundert Aufkleber aus dem rechtsgerichteten Milieu in Vegesack aufmerksam. Angebracht wurden sie von einer sechsköpfigen Gruppe, der Inhalt der Aufkleber war simpel wie plump: „Ausländer raus“.
 
Am Samstagnachmittag gegen 16:20 Uhr alarmierten Anwohner aus Vegesack die Polizei, ihnen fiel eine Gruppe von Männern auf, die fremdenfeindliche Aufkleber in den Straßen des Stadtteils verteilte. In der Bruno-Bürgel-Straße konnten die Einsatzkräfte die Gruppe stellen, diese gab an, bereits in Grohn und Vegesack gut 400 Aufkleber angebracht zu haben. Auf diesen wurde gefordert „Ausländer raus“.
 
Weitere 400 Aufkleber hatte die rechte Gruppe noch bei sich, diese wurden von der Polizei beschlagnahmt, der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf. Aufkleber wurden unter anderem in der Bruno-Bürgel-Straße, Grohner Kamp, Zur Vegesacker Fähre, Zum alten Speicher, Am Grohner Markt und in der Friedrich-Humbert-Straße entdeckt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare