Frau schmeißt mit Essen um sich – Polizei führt verwirrte 40-Jährige ab

02. 11. 2018 um 10:12:38 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Heute Nacht, 2. November, sorgte eine 40-jährige Bremerin am Hauptbahnhof für Aufsehen. Die offensichtlich verwirrte Deutsche schrie laut herum und warf mit mehreren Lebensmitteln um sich. Als die Polizei die Frau abführen wollte, reagierte diese aggressiv und trat um sich.
 
Gegen 01:35 Uhr war die 40-Jährige am Hauptbahnhof unterwegs und schrie aus bisher ungeklärten Gründen laut durch die Gegend. Als sie an einem Imbissstand anhielt, griff sie in die Auslage und schmiss mit Lebensmitteln um sich. Als die Bundespolizei eingreifen wollte, schmiss die Bremerin sich zu Boden und blieb zunächst liegen.
 
Die Beamten entschlossen sich die Frau auf die Wache mitzunehmen und wollten sie aufheben. Dabei leistete sie heftigen Widerstand, trat mehrfach um sich und ließ sich immer wieder fallen. Gleichzeitig hatte sie starke Stimmungsschwankungen, dadurch schließt die Polizei Bremen darauf, dass die Frau unter Realitätsverlust litt.
 
Hinzugerufene Ärzte untersuchten die Frau und ließen sie mit einem Krankentransportwagen und unter der Begleitung von Polizeibeamtinnen in ein psychiatrisches Krankenhaus bringen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare