Fliegende Gefahr: Druckluftflasche wird zum Geschoss

Anzeige
Anzeige
Anzeige

In der Bremer Neustadt löste sich am Mittwochmittag auf einem Industriegelände eine Druckluftflasche von der Installation und entwickelte sich zum Geschoss: sie flog 50 Meter weit über die Straße und zerstörte dabei allerlei Gegenstände. Reines Glück, dass niemand verletzt wurde.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts löste sich eine der Druckluftleitungen des Betriebes und der daran angeschlossene, zwei Meter lange Metallbehälter schleuderte in Richtung Straße Buntentorsdeich. Durch die freigesetzte Energie durchstieß die Flasche einen Metallzaun, flog über die Fahrbahn, durchschlug zwei Postboxen, riss einen Holzzaun samt Betonsockel aus dem Erdreich und kam 50 Meter weiter in einem Garten zum Erliegen. Die Feuerwehr untersuchte den Gefahrenbereich, anschließend konnte die entleerte Flasche geborgen werden. Die Gewerbeaufsicht erhielt Kenntnis von dem Vorfall, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung