Flexible Kinderbetreuung für Alleinerziehende

19. 07. 2021 um 08:42:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Fehlende Regelbetreuung und wenig flexible Betreuungszeiten in Kitas sind für Alleinerziehende mitunter enorme Herausforderungen, wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. Ein Modellprojekt des Jobcenters Bremen will jetzt Abhilfe schaffen.

“Für Alleinerziehende ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie schwierig und bedeutet oft eine große zusätzliche Belastung. Dieses Modellprojekt gibt mehr Alleinerziehenden die Möglichkeit, langfristig einer existenzsichernden Beschäftigung nachzugehen. Die Flexibilität macht das Angebot so attraktiv, es orientiert sich an der Lebensrealität vieler Alleinerziehenden”, sagt Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa. Geplant sind zehn Betreuungsplätze, die zentral über das Jobcenter Bremen vergeben und koordiniert werden. Gefördert wird das Projek aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds, für die Umsetzung zeichnet die pme Familienservice GmbH verantwortlich. Als Starttermin ist der Herbst 2021 vorgesehen, derzeit werden Räumlichkeiten am Wall in der Bremer Innenstadt hergerichtet.

Vorrangig für Alleinerziehende auf Arbeitssuche

Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen einem und sechs Jahren und steht vorrangig alleinerziehenden Arbeitssuchenden in allen Bremer Geschäftsstellen des Jobcenters Bremen zur Verfügung. Die flexible Betreuung kann für einzelne Tage aber auch über einen längeren Zeitraum von bis zu maximal drei Monaten erfolgen. In dieser Zeit werden die Arbeitssuchenden durch das Jobcenter Bremen beratend unterstützt, um für ihre Kinder einen Regelbetreuungsplatz zu finden. Der tägliche Betreuungszeitraum liegt zwischen 6 Uhr und 19 Uhr, damit auch längere Anfahrtswege aus allen Bremer Stadtteilen abgedeckt werden. Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt.

Bild: Ab September vergibt das Jobcenter Bremen zehn Betreuungsplätze an Alleinerzihende auf Arbeitssuche

 

 




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare