Film über Schauspieler Hans Albers – Dreharbeiten auf dem ehemaligen Kaffee-Hag-Gelände

28. 01. 2020 um 10:02:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Auf dem ehemaligen Kaffee-Hag-Gelände in Bremen laufen derzeit die Dreharbeiten für einen Film über den Filmstar Hans Albers. Ausgestrahlt wird der Film voraussichtlich im Herbst von der ARD.

Das Dokudrama, welches derzeit unter dem Arbeitstitel „Der blonde Hans“ unter anderem auf dem ehemaligen Kaffee-Hag-Gelände in Bremen gedreht wird, handelt von Schauspieler Hans Albers, einem der größten Film-Stars seiner Zeit, und seiner großen Liebe, der Jüdin Hansi Burg. Diese flieht aus Deutschland und kehrt ein Jahr nach dem ersten Weltkrieg wieder zurück. In der gemeinsamen Villa am Starnberger See findet sie Hans Albers in den Armen einer anderen Frau. Es kommt zu einer emotionalen Aussprache und Hans sieht sich mit unangenehmen Fragen konfrontiert: Warum hast du so wenig geholfen? Warum hast du deine Freundin nicht gerettet?

Genauer Sendetermin noch unklar

Noch bis zum 4. Februar drehen der NDR, der rbb und die Produktionsfirma Zeitsprung Pictures in Bremen, Bremerhaven, dem Landkreis Hildesheim, in Brückenburg und in der ehemaligen Villa Albers am Starnberger See. In den Hauptrollen zu sehen sind als Prinz Alber Ken Duken (Inglorious Basterds, Zweiohrküken u.a.) und Picco von Groote (Passagier 23, Duell der Brüder u.a.). Ausgestrahlt wird der Film voraussichtlich im Herbst 2020 in der ARD. Einen genauen Sendetermin gibt es noch nicht.

Foto: Picco von Groote, Carsten Gutschmidt (Regisseur), Ken Duken (von links). Bildquelle: NDR/Zeitsprung Pictures/Michael Ihle.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare