FIFA Weltmeisterschaft 2026 in Nordamerika – USA, Mexiko und Kanada erhalten Zuschlag

13. 06. 2018 um 14:20:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Die Fußball Weltmeisterschaft in diesem Jahr startet in wenigen Stunden, heute verkündete die FIFA wo die übernächste WM stattfinden wird. Den Zuschlag für das Jahr 2026 haben die Länder Mexiko, Kanada und die USA erhalten. Zusammen tragen sie die Weltmeisterschaft erstmalig mit 48 Teams aus.
 
Die Entscheidung ist gefallen, das Komitee der FIFA hat sich gegen den zweiten Bewerber Marokko und für eine Weltmeisterschaft auf dem nordamerikanischen Kontinent entschieden . Das Ergebnis war deutlich, 134 der Stimmen wurden für die Gewinner abgegeben, 65 für Marokko, zudem gab es eine Enthaltung. Die gemeinsame Bewerbung der Nordamerikaner ging als Favorit ins Rennen.
 
Zwar sind es noch gut acht Jahre bis zu dieser Weltmeisterschaft, die Planungen laufen aber schon auf Hochtouren. In den USA sollen die Spiele unter anderem in Miami, New York und Los Angeles ausgetragen werden, in Mexiko in Monterrey, Guadalajara und Mexico City, in Kanada in Toronto, Montreal und Edmonton. Die meisten Spiele werden in den USA stattfinden, die letzte Fußball Weltmeisterschaft fand dort 1994 statt, damals setzten sich die Brasilianer durch. Eine Besonderheit der Weltmeisterschaft 2026: Erstmals werden 48 Teams bei der Endrunde an den Start gehen.
 
Ob vom aktuellen Kader der deutschen Nationalmannschaft Spieler bei der WM 2026 teilnehmen werden ist zu diesem Zeitpunkt natürlich noch ungewiss. Spieler wie Joshua Kimmich, Niklas Süle und Julian Brandt wären zu diesem Zeitpunkt gut 30 Jahre alt, heutige Stammspieler wie Thomas Müller, Mesut Özil und Manuel Neuer schon längst in Rente.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare