Fifa-Profis fördern – Werder Bremen startet Nachwuchsförderung für eSPORTS

21. 01. 2020 um 13:07:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Der SV Werder Bremen sucht neue Talente für sein eSPORTS-Team. Mit der sogenannten „eACADEMY“, einer Art Ausbildungsprogramm, mit der junge Fifa-Talente gefördert werden sollen, will sich der Verein in Sachen eSPORTS jetzt breiter aufstellen.

Im Sommer 2018 sind sie in den Fifa-eSPORTS eingestiegen, jetzt legen sie nach. Mit einem neuen Nachwuchs-Förderprogramm namens „eACADEMY“ will der SV Werder Bremen neue Fifa-Talente für ihr eSPORTS-Team ausbilden. „Wir haben die Erkenntnisse des ersten Jahres sehr intensiv ausgewertet und festgestellt, dass wir einer breiteren Masse Zugang zum eSPORTS bei Werder Bremen ermöglichen möchten. Eine eACADEMY ist daher ein sinnvoller nächster Schritt für unser Engagement“, sagt Dominik Kupilas, Leiter Content & Digital bei Werder eSPORTS.

Mehrere Qualifikationsphasen für Bewerber

Wer zum Werder-Team gehören will, muss sich in mehreren Qualifikationsphasen beweisen: „Gefragt ist dabei nicht nur das Können am Controller, sondern auch die körperliche Fitness, die Persönlichkeit sowie der Umgang mit Medien. Es ist uns wichtig, dass die Talente gut zu den Werten von Werder Bremen passen. Außerdem möchten wir von Anfang an auf den richtigen Umgang mit dem Thema Gaming hinweisen“, so Kupilas. Eine wichtige Rolle bei der Auswahl sowie der Förderung der Talente seien vor allem die aktuellen Werder-eSports-Profis Michael „MegaBit“ Bittner und Erhan „Dr. Erhano“ Kayman. Beide sollen ihre Erfahrungen an die Nachwuchstalente weitergeben. „Ich freue mich sehr auf den Start der eACADEMY. Es gibt extrem viele junge FIFA-Talente“, so „Dr. Erhano“. „In meinen ersten Monaten bei Werder konnte ich feststellen, wie groß der Zuspruch für den Fifa-eSPORTS ist. Deshalb kann ich es kaum erwarten, die Talente zu sichten und meine Erfahrungen weiterzugeben.“

Scouting Events noch bis März 2020

Zwischen Januar und März 2020 wird es mehrere Scouting-Events im Bremer Umland geben. Die Auftaktveranstaltung fand bereits heute in der Bolzerei in der Bremer Überseestadt statt. Das nächste Scouting-Event erfolgt am 28. Februar in der „„Alte Fleiwa“ (Alte Fleiwa 1) in Oldenburg. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren mit einem Wohnsitz im Umkreis von 100 Kilometern rund um Bremen. Das große Finalevent im Weserstadion findet voraussichtlich Ende April 2020 statt. Dort werden dann die Leistungen der zwölf finalen Teilnehmer von einer Jury, bestehend aus Experten aus den Bereichen FIFA-Skills, Medien und Fitness, genau unter die Lupe genommen und bewertet.

Foto: Die e-Sport-Profis „MegaBit“ und „Dr. Erhano“ sollen für die Ausbildung der Fifa-Nachwuchstalente sorgen.  Bildquelle: Werder Bremen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare