Feuer tobt in Wohnhaus in der Östlichen Vorstadt – Eine Person stirbt und zwei werden schwer verletzt

12. 10. 2020 um 11:12:13 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bismarckstraße in der Östlichen Vorstadt wurden am Freitag, 9. Oktober, gegen 23.15 Uhr die Feuerwehr und die Polizei gerufen. Durch das Feuer kam ein Mann ums Leben. Schwere Verletzungen erlitten zwei weitere Menschen. Leicht verletzten sich mehrere Hausbewohner durch Rauchgasvergiftungen. Vom Keller einer Werkstatt nahm der Brand, dessen Ursache noch geklärt werden muss, seinen Ausgang.
 
Notrufe gingen bei der Polizei und der Feuerwehr ein, die sie darüber in Kenntnis setzten, dass es in der Bismarckstraße brenne. Als die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, hatten sich bereits dichte Rauch- und Brandwolken bis ins Obergeschoss ausgeweitet. Von insgesamt 14 Bewohnern konnten elf das brennende Haus verlassen und sich ins Freie retten. Drei Menschen mussten von der Feuerwehr mittels Drehleiter aus dem Obergeschoss geborgen werden.
 

Rückkehr in diverse Wohnungen ist nicht möglich

Ein 64 Jahre alter Familienvater erlag dabei trotz sofortiger Reanimation noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Seine 51-jährige Frau und ein 19-jähriger Sohn wurden mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht. Durch das Feuer sind mehrere Wohnungen des Mehrparteienhauses nicht mehr bewohnbar.

Alle Bewohner konnten bei Verwandten oder Freunden eine vorübergehende Unterkunft finden.Das Feuer im Gebäude brach nach aktuellem Kenntnisstand in dem Keller einer Werkstatt aus. Wie es zu dem Brand kam, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.
 
Bild: Ein Toter, zwei Schwerverletzte und einige Rauchgasvergiftungen waren nach einem Feuer in einem Wohnhaus in der Östlichen Vorstadt am Freitag zu beklagen. Bildquelle: NonstopNews / Peter Will




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare