Festnahme eines Drogendealers erfolgt in Hastedt – Zehn Kilogramm Drogen werden beschlagnahmt

06. 03. 2020 um 10:33:54 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Nachmittag führten Drogenfahnder eine Personenkontrolle bei einem 22-jährigen Mann durch, der offensichtlich gerade Rauschgift erworben hatte. Während der Kontrolle fanden sie mehrere Verkaufseinheiten Marihuana. Die anschließenden Ermittlungen führten zu einer heißen Spur auf den mutmaßlichen Drogendealer. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung trafen die Polizisten auf den 51 Jahre alten mutmaßlichen Drogenhändler.
 
Am Nachmittag führten Drogenfahnder eine Personenkontrolle bei einem 22-jährigen Mann durch, der offensichtlich gerade Rauschgift erworben hatte. Während der Kontrolle fanden sie mehrere Verkaufseinheiten Marihuana. Die anschließenden Ermittlungen führten zu einer heißen Spur auf den mutmaßlichen Drogendealer. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung trafen die Polizisten auf den 51 Jahre alten mutmaßlichen Drogenhändler.
 

Marihuana und synthetische Drogen lagerten in der Wohnung

Zwar versuchte der Tatverdächtige noch zu flüchten, aber den Polizisten gelang es, ihn zu stellen und festzunehmen. In seiner Wohnung spürten die Beamten bis zu zehn Kilogramm Betäubungsmittel auf. Darunter befanden sich sieben Kilogramm Marihuana und drei Kilogramm synthetische Drogen. Auch Bargeld sowie zwei Äxte und Messer wurden vorgefunden.

Sowohl die Drogen als auch das Bargeld wurden durch die Polizei konfisziert. Noch läuft die Prüfung der Haftgründe gegen den 51-Jährigen. Die Polizei Bremen geht konsequent gegen Drogenhandel vor und bekämpft diesen mit den zur Verfügung stehenden Mitteln. Täglich führen Einsatzkräfte stadtweit Maßnahmen gegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz durch.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare