Falschinformationen im Umlauf – Gesundheitsbehörde Bremen warnt vor gefälschten Impf-Briefen

16. 12. 2020 um 09:47:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Gesundheitsbehörde per Twitter mitteilte, sind derzeit gefälschte Informationsbriefe zum Thema Corona-Impfung unterwegs. Diese stammen nicht vom Gesundheitsamt, auch, wenn es zunächst den Anschein haben könnte.

Die Bremer Gesundheitsbehörde warnt vor gefälschten Impf-Briefen, die derzeit im Umlauf sind. Die Briefe zeigten zwar Logos der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie der Stadt Bremen, kommen aber nicht von dort. Die Briefe enthalten außerdem einen QR-Code, über den man zu einem Video gelangt, das falsche Informationen verbreitet. Auch das Schreiben selbst soll offenbar Unsicherheiten säen. Die Gesundheitsbehörde stehe derzeit im engen Austausch mit der Polizei, die der Sache bereits nachgeht. Bürger, die einen Brief erhalten und sich unsicher sind, ob es sich um ein offizielles Schreiben handelt, sollte sich auf der Internetseite der Gesundheitsbehörde informieren. Dort werden alle offiziellen Informationsschreiben veröffentlich. Außerdem stehen auch dort Informationen zur Impfung bereit. Zur Webseite der Gesundheitsbehörde geht es HIER.

Symbolbild: Wie die Gesundheitsbehörde mitteilt, sind derzeit gefälschte Informationsschreiben zum Thema Impfung im Umlauf. Diese sollen offenbar Zweifel und Unsicherheit bei den Menschen verbreiten. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare