Fahrzeug stürzt in die Weser – Fahrerin kann gerettet werden

01. 11. 2019 um 11:54:48 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte am 31. Oktober, gegen 5.30 Uhr, ein Pkw nahe Lemwerder in die Weser. Die Fahrerin konnte gerettet werden. Zunächst war man von einer zweiten vermissten Person ausgegangen, die Polizei gab jedoch Entwarnung: Außer der Fahrerin befand sich demnach keine weitere Person im Fahrzeug.

Offenbar war der Pkw in der Nähe der Industriestraße bei Lemwerder auf einem Uferweg gefahren. Statt in einer Kurve einzulenken, fuhr die Fahrerin in die kalten Fluten. Der genaue Unfallhergang ist bisher nicht bekannt. Die junge Fahrerin des Wagens konnte sich auf dem Fahrzeug befreien und wurde gerettet.

Weitere Person galt als vermisst

Durch einen Kran der Berufsfeuerwehr konnte der Wagen geborgen werden. Da beide Türen geöffnet waren, vermutete man zunächst, dass sich noch eine zweite Person im Wagen befunden haben könnte. Weitere Untersuchungen des Wagens gaben jedoch keine Hinweise darauf. Die Polizei gab einige Stunden später Entwarnung: Neben der Fahrerin habe es keine weitere Person im Auto gegeben. An der Such- und Rettungsaktion waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, Hilfsorganisationen sowie Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) beteiligt.

Foto: Mithilfe eines Krans konnte das Auto geborgen werden. Die Fahrerin wurde gerettet. Glücklicherweise befand sich keine weitere Person im Fahrzeug. Bildquelle: NonstopNews.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare