Fährverkehr ab Blumenthal vorrübergehend eingestellt – Letzte Fahrt am 16. Januar

11. 01. 2021 um 13:48:45 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Aufgrund des geringen Fahrgastaufkommens, stellt der Fährbetrieb Bremen-Stedingen (FBS) den Fährverkehr zwischen Blumenthal und Motzen vorübergehend bis zum 31. Januar vollständig ein.

Der Fährbetrieb zwischen Bremen-Blumenthal und dem niedersächsischen Motzen wird vorübergehend bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. Das gab der Fährbetreiber „Fähren Bremen-Stedingen“ (FBS) auf seiner Internetseite bekannt. Grund dafür sei das geringe Fahrgastaufkommen im Zuge der Corona-Pandemie. „Die damit einhergehenden Einnahmeausfälle zwingen uns den Fährverkehr an der Fährstelle Blumethal-Motzen vollständig einzustellen“, heißt es dort.

Letzte Abfahrt am 16. Januar

Die letzte Abfahrt erfolgt am 16. Januar um 5 Uhr ab Motzen und um 5.05 Uhr ab Blumenthal. Nach der Pause wird die erste Abfahrt dann voraussichtlich wieder am 1. Februar um 5 Uhr ab Motzen und um 5.08 Uhr ab Blumenthal erfolgen.

Der Fährverkehr an den Fährstellen Berne-Farge und Lemwerder-Vegesack ist nicht betroffen und wird uneingeschränkt durchgeführt.

Symbolbild: Zwischen Blumenthal und Motzen wird der Fährverkehr bis Ende Januar 2021 eingestellt.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare