Explosion im Ortsteil Weidedamm

06. 01. 2022 um 09:22:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Ein unbekannter Mann sprengte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Zigarettenautomaten im Ortsteil Weidedamm. Die Polizei sucht Zeugen und warnt.

Anwohner hörten gegen 3 Uhr einen lauten Knall im Utbremer Ring. Sie beobachteten einen Mann, der offensichtlich kurz zuvor einen Zigarettenautomaten in die Luft gejagt hatte und nun damit beschäftigt war, diverse Schachteln einzusammeln. Anschließend flüchtete der Verdächtige mit der Beute zu Fuß in die Stuttgarter Straße. Er wurde als etwa 25 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und mit kurzen blonden Haaren beschrieben. Zur Tatzeit trug der Mann eine schwarze Jacke der Marke Alpha Industries. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Gefahr für sich und andere

Neben der strafrechtlichen Verfolgung warnt die Polizei: Wer illegale Böller verwendet oder sie selber herstellt, bringt sich und andere in große Gefahr. Denn bei selbst hergestellten Feuerwerkskörpern können unter Umständen schon geringste thermische oder mechanische Einwirkungen zu einer Explosion führen. Knalltraumen, Verbrennungen, zerfetzte oder abgerissene Körperteile und andere schwere Verletzungen bis hin zum Tod – das können die Folgen von unsachgemäßem Gebrauch von illegalen, selbstgebastelten Böllern sein.

Bildquelle: Fotolia




Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare