Erster Coronafall in Bremen – Alle weiteren Verdachtsfälle negativ

02. 03. 2020 um 09:57:28 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Samstag, 29. Februar, hat sich der erste Corona-Fall in Bremen bestätigt. Das teilte die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Claudia Bernhard, mit. Alle weiteren Verdachtsfälle, die es bis heute in Bremen gegeben hatte wurden negativ getestet.

Die 58-jährige Frau, die sich derzeit unter Quarantäne im Klinikum Bremen-Mitte befindet, ist bislang die einzige Bremerin, die sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Zwei weitere Verdachtsfälle in Bremen wurden negativ getestet. Somit liegt in Bremen aktuell kein weiterer Verdachtsfall vor. Nach Angaben der Behörde sei die Patientin am 27. Februar nach einer Reise in den Iran zurückgekehrt. Derzeit stehe man in engem Kontakt, zu der Patientin, um alle Kontaktpersonen zu ermitteln und erforderliche Maßnahmen einzuleiten. Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland wird aktuell von den Experten des Robert Koch-Instituts als gering bis mäßig eingeschätzt.

Am 2. März werde der Krisenstab in Bremen zusammenkommen und erneut über das weitere Vorgehen in Bremen zur Vermeidung einer Ausbreitung beraten.

Alle Infos und Fakten zum Virus sowie Tipps, wie man sich am besten schützt, finden sich auf der Seite des Bundesminsteriums für Gesundheit.

Das Team von „buten un binnen“ (Radio Bremen) hat die Gesundheitssenatorin sowie die Oberärztin des Klinikums Bremen-Mitte zum aktuellen Coronafall befragt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.butenunbinnen.de zu laden.

Inhalt laden

Bildquelle: Tim Reckmann  / pixelio.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare