Erster City-Gipfel in Bremen – Gemeinsames Innenstadt-Konzept ist das Ziel

15. 07. 2020 um 10:04:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zum ersten Mal kommen Akteure aus Politik, Gastgewerbe, Wirtschaft und Handel sowie Investoren beim sogenannten „City-Gipfel“ am Mittwoch, 15. Juli, zusammen. Das Ziel ist es, ein zukunftsfähiges Konzept für die Bremer Innenstadt zu erarbeiten.

Wie soll es mit der Bremer Innenstadt weitergehen? Das ist die große Frage, die hinter dem ersten Bremer City-Gipfel steht. Schon länger schwächelt die Bremer Innenstadt und Corona hat die Situation nochmals verschärft. Selbst große Geschäfte, wie Galeria Kaufhof oder Zara machen dicht. Ob auch Karstadt Sports schließen wird ist bisher noch unklar.

City-Gipfel tagt erstmals

Um die Bremer Innenstadt wieder auf Vordermann zu bringen, hat Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte den City-Gipfel ins Leben gerufen. Dort kommen verschiedene Akteure aus Politik, Wirtschaft, Gastronomie und Handel zusammen. Das Ziel: Ein gemeinsames, zukunftsfähiges Konzept für die Innenstadt. Dabei treffen viele verschiedene Vorstellungen aufeinander. Mehr bezahlbarer Wohnraum? Gute Erreichbarkeit? Weniger Lärm? Eine Erhöhte Fußgängerfreundlichkeit? Inwieweit sich all das unter einen Hut bringen lässt, und wie genau ein solches Konzept aussehen kann, bleibt abzuwarten. Dass sich noch weitere Treffen anschließen, sei laut Senatspressestelle wahrscheinlich. Dennoch gehe man davon aus, dass man sich bereits am Mittwoch über erste konkrete Maßnahmen verständigen werde.

Bild: Wie geht es weiter mit der Bremer Innenstadt? Diese Frage diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gastgewerbe auf dem ersten City-Gipfel am 15. Juli.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare