Erste Preisanpassung seit sechs Jahren – Essen in Bremer Hochschulmensen wird teurer

17. 02. 2020 um 11:57:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Das Essen in den Hochschulmensen wird ab dem 1. März 2020 teurer. Das gab das Studierendenwerk in einer Mitteilung bekannt. Die Preiserhöhungen bewegen sich für die einzelnen Gerichte zwischen 15 und 45 Cent. Einzig das vegetarische Zusatzangebote wird für Studierende um 10 Cent günstiger.

Das erste Mal seit 2014 werden in den Hochschulmensen in Bremen die Preise angehoben. Grund sind, laut Studierenden Werk Bremen, die gestiegenen Preise in der Warenbeschaffung sowie höhere Energie- und Personalkosten.

Preiserhöhungen zwischen 15 und 45 Cent

Die Preiserhöhungen bewegen sich zwischen 15 und 45 Cent je nach Gericht. Der Preis für Suppen und Eintöpfe steigt beispielsweise von 1,35 Euro auf 1,50 Euro für Studierende. Fleisch- und Fischgerichte kosten künftig 2,80 statt 2,35 Euro. Einzig das vegetarische Zusatzangebot sinkt im Preis – aber nur für Studierende. Für Bedienstete wird das vegetarische Zusatzangebot um 50 Cent teurer. Laut Studierendenwerk sei die bisherige Differenz von lediglich 40 Cent zum Studierendenpreis vergleichsweise zu gering gewesen. Der neue Preis beträgt nun 2,90 Euro für Studierende und 3,90 Euro für Bedienstete.

Symbolbild: Die Preise in den Bremer Hochschulmensen steigen ab dem 1.3.2020 um bis zu 45 Cent. Bildquelle: Fotolia.

 

 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare