Erneuter Kostenanstieg – Planungskosten für Hafentunnel in Bremerhaven steigen

23. 01. 2020 um 14:35:59 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Kosten für den Hafentunnel in Bremerhaven sollen erneut steigen. Dies berichtete die „Nordseezeitung“ und beruft sich dabei auf einen Statusbericht, der am 23. Januar dem Bauausschuss vorgestellt wird. Laut dem Bericht sollen die Kosten um 36,7 Millionen und somit auf insgesamt 216,4 Millionen Euro angestiegen.

Bereits 2018 wurden die Kosten für den Hafentunnel, der die A27 mit dem Überseehafen und dem hafennahen Gewerbegebiet verbinden soll auf 201,59 Millionen Euro angehoben. 173 Millionen Euro und somit 80 Prozent der Mittel seien bereits in das Bauprojekt geflossen.

Zeitpunkt der Fertigstellung noch ungewiss

Der Eröffnungstermin wurde bereits mehrfach verschoben. Zuletzt hieß es, der Tunnel solle 2021 fertiggestellt werden. Aufgrund von Verzögerungen durch undichte Baugruben sei dies aber noch nicht sicher, heißt es nach Angaben der Zeitung.

Das Team von “buten un binnen” (Radio Bremen) hat sich im April 2019 auf der Baustelle umgesehen und die Eindrücke in einem Video festgehalten:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.butenunbinnen.de zu laden.

Inhalt laden

 

Foto: Der Hafentunnel in Bremerhaven soll erneut teurer werden als geplant. Bildquelle: BIS.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare