Erdfindungsreiche Diebe unterwegs

08. 05. 2017 um 12:15:10 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Diebe im Bremer Süden werden immer trickreicher. Ob als vermeintliche Verwandte oder verkleidet als Stadtangestellte versuchen sie an Schmuck und Geld ihrer Opfer zu kommen.
 
Am 3. Mai verschaffte sich ein als Wasserwerker verkleideter Mann Zutritt zur Wohnung einer 87-jährigen Frau. Es gelang ihm, Schmuck aus dem Schlafzimmer zu stehlen. Andere Trickdiebe waren zum Glück weniger erfolgreich. So schaffte es eine Telefonbetrügerin nicht, eine 75 Jahre alte Frau auszunutzen. Am Telefon gab sich die Betrügerin als Verwandte aus und bat um Bargeld. Die Rentnerin konnte den Diebstahl jedoch verhindern, indem sie angab, keinen Schmuck oder Bargeld in ihrer Wohnung zu haben. Ebenfalls erfolglos blieb ein als Polizist verkleideter Mann. Er versuchte in die Wohnung einer 91-jährigen Frau zu kommen, indem er vorgab, dass dort ein Einbruch stattgefunden habe. Die Polizei rät, keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Im Zweifelsfall kann eine Rücksprache mit der Polizei hilfreich sein.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare