Entschärfung von zwei Fliegerbomben in Borgfeld – Polizei gibt Verhaltenshinweise

19. 03. 2019 um 13:07:45 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Heute (19. März) Morgen wurden bei Sondierungsarbeiten im Ortsteil Borgfeld zwei amerikanische Fliegerbomben gefunden. Die Entschärfung der jeweils 250 Kilo Blindgänger wurde durch den Sprengmeister der Polizei Bremen, Thomas Richter, um 13.15 Uhr erfolgreich abgeschlossen.
 
Seit 11.30 Uhr liefen die Evakuierungsmaßnahmen. Der Evakuierungsbereich betrug 600 Meter. Innerhalb von einem Kilometer war luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Das bedeutet, dass Personen sich während der Entschärfung zwar im Gebäude aufhalten durften, aber in Räumen, die vom Fundort abgewandt liegen. Außerdem sollten sich die Leute nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Fenster sollten auf Anweisung der Polizei gekippt werden.
 

Vorübergehende Sperrung der Straßen im Umkreis von einem Kilometer

Kurzfristig wurden die Straßen im Radius von einem Kilometer für die Dauer der Entschärfung gesperrt. Die Polizei empfahl, den Bereich zu umfahren. Eine Karte der betroffenen Straßen ist unter www.polizei.bremen.de zu finden. Zudem bat die Polizei darum, auch auf die Durchsagen vor Ort zu achten. Bei Rückfragen sollte nicht der Notruf, sondern der Zentralruf unter 362-0 gewählt werden. Alle Evakuierungs- und Sperrmaßnahmen sind ab sofort aufgehoben.
 
Bild: In Borgfeld wurden heute Mittag vom Sprengmeister der Polizei Bremen zwei Fliegerbomben gesprengt.
Quelle: Polizei Bremen





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare