Ehefrau lebensgefährlich verletzt – 31-Jähriger festgenommen

15. 04. 2019 um 13:28:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern, 14. April, verletzte ein 31-Jähriger seine 23-jährige Ehefrau mit einem Messer lebensgefährlich. Der Täter konnte noch am selben Abend festgenommen werden. Nach einer Notoperation schwebt die junge Frau nicht mehr in Lebensgefahr.
 
Gegen 10:30 Uhr attackierte der 31-Jährige aus bisher noch unbekannten Gründen seine acht Jahre jüngere Frau in der gemeinsamen Wohnung im Kirchweg in der Neustadt mit einem Messer. Dabei fügte er ihr lebensgefährliche Schnittverletzungen am Hals zu. Die Verletzte rief einen Bekannten an, der sie in ein Krankenhaus fuhr. Dort wurde eine Notoperation durchgeführt.
 
Dieser Eingriff rettete der Frau das Leben, aktuell schwebt sie nicht mehr in Lebensgefahr. Wenig später erschien auch der 31-Jährige im Krankenhaus, dort nahmen ihn Einsatzkräfte widerstandslos fest. Gegen ihn werden derzeit Haftgründe geprüft, die Ermittlungen dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare